17
Dezember, 2012
Montag

Berlin Capital Club

Berlin Capital Club - 1

Der Berlin Capital Club – Berlins privater Businessclub Nummer Eins   Der Berlin Capital Club ist ein Refugium für internationale, führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Nicht jeder kann Mitglied werden und eine persönliche Clubkarte bekommen. Damit steht der Berlin Capital Club für pure Exklusivität. Wer es in den ausgewählten Kreis schafft – neue Mitglieder nimmt der Berlin Capital Club nur auf persönliche Empfehlung hin auf – und sich die Clubkosten leisten kann, bekommt Zugang zu dem wohl elegantesten Club der Hauptstadt mit herrlichem Ausblick über die Dächer des Gendarmenmarktes und einem hochqualitativen Gastronomie- und Veranstaltungsangebot. Außerdem knüpfen Mitglieder Kontakte zu internationalen Unternehmern erster Klasse.   Der Berlin Capital Club – exklusives Netzwerken auf höchstem Niveau   Persönliche Netzwerke sind für Geschäftsleute wichtiger denn je. Aber noch besser als virtuelles Networki... weiter lesen

15
November, 2012
Donnerstag

Zunft[halle] – Arminiusmarkthalle

Zunft – Arminiusmarkthalle – ein lebendiges Kulturdenkmal in Moabit   Markthallenkultur hat in Berlin Tradition. Ende des 19. Jahrhunderts eröffnete in Moabit die Arminiusmarkthalle – benannt nach dem Standort in der Arminiusstraße 2 – mit 425 Marktständen vom Gemüsehändler bis zum Fischverkäufer. 2010 ist die Markthalle nach jahrelangem Niedergang und fehlenden Konzepten mit der Übernahme durch ‚Die Zunft AG‘ (Wachenheim) als Zunft – Arminiusmarkthalle neu durchgestartet und bietet seitdem neben den typischen, charmanten Marktständen von Obst und Backwaren über Spirituosen, Fleisch, Blumen und vielem mehr ein ganz besonderes Kunst- und Kulturprogramm.   Ein besonderes Einkaufserlebnis in der Zunft   Um den zwölf Meter breiten Mittelgang der Zunft – Arminiusmarkthalle ist die Berliner Imbissküche Kult, denn der Hallenimbiss, an dem es die Urberliner Spezialitäten gibt, war in den 80er Jahren teilweise Drehort für die sympathisch... weiter lesen

14
November, 2012
Mittwoch

Große Orangerie

Große Orangerie im Schloss Charlottenburg: Berliner Residenz Konzerte und mehr   In der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg erlebt das barocke Berlin immer wieder eine Renaissance. Nirgendwo ist der Zauber vergangener Tage so lebendig wie hier. Die Große Orangerie, die ursprünglich eine Zitronensammlung während der kalten Wintermonate beherbergte, wurde etwas später von der Aristokratie als Veranstaltungsort entdeckt. Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut, bietet sie den Berliner Residenz Konzerten heute eine gebührende Bühne. Besucher der Stadt und Berliner erleben in der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg die perfekte Symbiose aus Geschichte und Fortschritt.   Berliner Residenz Konzerte – Erlebnis der besonderen Art   Wer sich auf die Spuren der Hohenzollerndynastie begeben möchte, ist in der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg genau richtig. „Die Besucher erleben die Epoche der damaligen Zeit so originalgetreu wie m... weiter lesen

25
Oktober, 2012
Donnerstag

Kempinski Hotel Bristol

Kempinski Hotel Bristol – das Traditionshaus für anspruchsvolle Gäste   Berlin boomt! Die quirlige Hauptstadt ist immer einen Besuch wert – das wissen auch die Gäste des Kempinski Hotel Bristol. Das Traditionshaus an der berühmten Berliner Flaniermeile Kurfürstendamm gilt seit jeher als DIE Adresse, wenn es um berufliche oder kulturelle Besuche in der Hauptstadt geht. „Unsere Gäste schätzen vor allem den perfekten und ungezwungenen Service“, sagt Birgitt Ullerich, Geschäftsführerin des Berliner Traditionshauses. „Unsere meist langjährigen Mitarbeiter wissen um die Wünsche unserer anspruchsvollen Gäste und erfüllen diese mit viel Leidenschaft und Natürlichkeit.“   Kempinski Hotel Bristol – Luxusadresse seit 1952   Birgitt Ullerich weiß, wovon sie spricht: Die resolute Hoteldirektorin ist seit langen Jahren eine der Führungspersonen hinter dem Traditionshotel. Im Kempinski Hotel Bristol Berlin verantwortet sie rund 130 Mitarbeiter un... weiter lesen

24
Oktober, 2012
Mittwoch

Hotel Albrechtshof

Hotel Albrechtshof – hundertjähriger Charme mitten in Berlin   Dieses Hotel hat Geschichte. In direkter Nähe zum S-Bahnhof Friedrichstraße eröffnete das Haus 1910 zunächst unter dem Namen „Hospiz am S-Bahnhof Friedrichstraße“. Nach einer umfangreichen Renovierung im Jahr 1994 eröffnete es unter dem Namen Hotel Albrechtshof und hat seitdem seinen Charme nie verloren. Auch dem christlichen Gedanken, den es einst als Hospiz verfolgte, bleibt das Hotel noch bis heute treu. Einst gründeten Unterstützer der Berliner Stadtmission das Haus und auch heute noch ist der Verein Träger des Betriebs.   Gastfreundschaft wird im Hotel Albrechtshof groß geschrieben   Geschäftsführerin Dana Schmiedel ist der christliche Grundgedanke vom Hotel Albrechtshof sehr wichtig: “Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. In einem Hotelbetrieb ist das der Reisende, dem wir ein Gefühl von Geborgenheit geben wollen. Deshalb lautet unser Motto: Unterwegs und doch dahe... weiter lesen

In the event of a trade, AFL players get up to $500 to take care of travel costs. Chip Kelly, and not Howie Roseman, was in charge of personnel in 2015, however.. Fellow Giants WRs Sterling Shepard and Brandon Marshall each sprained an ankle on one drive in the second quarter, and Dwayne Harris broke his foot on a kickoff return. Power consumption is 635 kilowatts." When a basketball game is played, the video board is longer than the court.. In the NFL, there are 0 black owners of the 32 teams. Instead of seeing the cheap nfl jerseys same commercials as the people at home, you get the same three rotating ads during every goddamn break in the game. To finish with negative rushing yards for the season is embarrassing no matter how you look at it (why didn't interim coach Anthony Lynn give Bush a few more carries in a meaningless, blowout loss to the Jets in the season finale so that Bush didn't have to deal with this, by the way?). I remember the first pass he threw cheap jerseys me came up on me so fast, I just grabbed it out of the air and got back in line. How about Michael Jordan after leading the Chicago Bulls to the NBA championship? Barry Bonds breaking the home run record? Or maybe Lance Armstrong, cycling down the Champs Elysees to his 7th consecutive Tour de France victory? Sometimes these photos are even available in shadowboxes with memorabilia such as autographs or programs. A study published in the journal Acta Neuropathologica last month revealed football players may be prone to long term brain damage due to repeated blows to the head.. Because he was unable to rehab his neck properly after the surgery. Reason for me is I don feel accepted in the White House. (Well, not Mixon, who pleaded guilty to a misdemeanor and reached a civil settlement with the victim.) But most employers would nevertheless tread oakley sunglasses sale warily, no matter how much talent the prospective hire might bring. Coaches in the Arena Football League cheap nfl jerseys do not receive the multimillion dollar yearly salaries that NFL coaches do.. But the consistency Denver produced in the run game that had become a major weapon during back to back victories to open the season never materialized in the second half.. You are responsible for what you say. Has the chance to speed up the timeline. He says he's considering filing a civil rights lawsuit.. How can they do this? Sure, it takes years of practice to become a top field goal kicker in the NFL. Cincinnati cheap china jerseys quarterback Andy Dalton threw four interceptions three in the first half and turned the football over five times in the loss. Courtyard by Marriott offers a refreshing environment that helps guests stay connected, productive and balanced. For example, professional basketball players in the NBA make an average of $5.2 million per year, major league baseball players make an average of $2.5 million a year, and NFL players make an average of $1.75 million per year.While not everyone can be a professional athlete, many more people have the ability to work in sports related cheap jerseys fields and make anything from an average salary up to a very high salary. The fines, the flags, cheap oakleys his branding as a thug: They try his soul long after the fact, trailing him to this posh but desolate place, where even the air burns and crackles.. Other SalariesDespite a population of only 39,000 people, the city of Lima, Ohio pays its mayor $103,763 annually as of 2008. He did it with his dynamic personality, which set the tone for the entire squad. Also learn how to strip your social media strategy down to what works for your brand, exhibit transparency that engages followers on all popular social channels, and create brand consistency across all social platforms. He also began donating monetarily to a variety of other charities.. And I don have the same opinion as Steve [Darling] and I don have the same opinion as James [Cybulski]. However, in a July 2011 article for the Star Telegram, Dallas Cowboys owner Jerry Jones hinted that the Cowboys could keep both kickers David Buehler and Dan Bailey for the 2011 season.